Wer sind die Royal Rangers?

Royal Rangers sind christliche Jungscharen. Sie wurde 1962 (vor 56 Jahren) in den USA durch Johnnie Barns gegründet. 1982 (vor 36 Jahren) wurde das Kinderprogramm durch Hanspeter Neck in der Schweiz eingeführt. Seit April 1987 arbeitet die Pfimi Thun mit diesem Programm. In diesen 31 Jahren haben rund 300 Kindern im Rahmen der RR-Aktivitäten die biblischen Geschichten gehört, viele davon bewusst ihr Leben Jesus Christus übergeben, Pfadfindertechnik erlernt, Charakterprägung erfahren, Leiterschaftsausbildung durchlaufen und Leiterschaftserfahrung gesammelt. Die Pfimi Thun hat sich mit Herz hinter diese Arbeit gestellt, regelmässig dafür gebetet und immer wieder Finanzen gesprochen. Rückblickend dürfen wir sagen, dass RR eine sehr fruchtbare Arbeit war und immer noch ist. Viele der ehemaligen Ranger und Rangerinnen sind heute in verantwortungsvollen Aufgaben in Familie, Arbeit, Gemeinde und Mission.

Die Goldene Regel – im Umgang miteinander

Geht so mit anderen um, wie die anderen mit euch umgehen sollen. (Matthäus 7,12).

Der Rangerstern

Der Rangerstern hat eine vielfältige Be­deut­ung. Er soll den Rangern als Leitfaden dienen:
über uns

  • Die vier golden Zacken Wachstumsbereiche der Royal Rangers:
  • körperlich , geistlich, geistig, gesellschaftlich.
  • Die vier roten Zacken Grundwahrheiten der Gemeinde:
  • Erlösung, Heiliger Geist, Heilung, Wiederkunft Christi.
  • Die acht blauen Zacken Hauptregeln der Royal Rangers
  • wachsam, rein, ehrlich, tapfer, treu, höflich, gehorsam, geistlich.